Freitag ist Musiktag – Nr. 10

Heute ist es endlich soweit.

Das lang erwartete neue Album von Daft Punk ist raus.

Das neue Album von Daft Punk - Random Access Memories

Das neue Album von Daft Punk – Random Access Memories

Das französische Duo Thomas Bangalter und Guy-Manuel de Homem Christo gründete 1993 Daft Punk. Sie hatten in den 90ern und 00ern mit Ihren Alben „Homework“ und „Discovery“ wesentlichen Einfluss auf die House-Musik.

Ihr neues Album „Random Access Memories“ geht ruhigere Pfade und vereint Soul und House in einer genialen Weise. Ich als bekennender Jazz, Funk und Soul-Fan sage ja schon lange das handwerklich gute gemachte House Musik mit dem Genre des Jazz und Soul viele Gemeinsamkeiten hat: Dieses Album ist der schlagende Beweis!

Etwas „Off The Wall“ Sound, ein bisschen Stevie Wonder, danke an Nile Rodgers mit seiner funky Gitarre, Disco-Synth-Sound von Giorgio Moroder… Das Album ist mit nichts wirklich vergleichbar. Eigenständig schön.

Daft Punk “Random Access Memories” Tracklist:
1. “Give Life Back to Music” (featuring Nile Rodgers)
2. “The Game of Love”
3. “Giorgio by Moroder” (featuring Giorgio Moroder)
4. “Within” (featuring Chilly Gonzales)
5. “Instant Crush” (featuring Julian Casablancas)
6. “Lose Yourself to Dance” (featuring Pharrell Williams and Nile Rodgers)
7. “Touch” (featuring Paul Williams)
8. “Get Lucky” (featuring Pharrell Williams and Nile Rodgers)
9. “Beyond” (featuring Paul Williams)
10. “Motherhood”
11. “Fragments of Time” (featuring Todd Edwards)
12. “Doin’ It Right” (featuring Panda Bear)
13. “Contact” (featuring DJ Falcon)

Daft Punk hat einer französischen Zeitung („Le Nouvel Observateur“) ein umfassendes Interview zu diesem Album gegeben. Eine deutsche Übersetzung ist hier sehr gelungen: TonSpion.

Ich weiß ja nicht was da Jahr noch an neuer Musik bringen wird, aber es hat auf jeden Fall das Zeug für mich das Album des Jahres zu werden.

Es groovt herrlich!

Hier noch der iTunes Link zum Vorhören und kaufen: https://itunes.apple.com/de/album/random-access-memories/id617154241

 

 

In 80 Tagen um die Welt

Phileas Fogg würde es bis zu unserer Hochzeit noch schaffen, wenn er heute starten würde!

Noch 80 Tage.

„In 80 Tagen um die Welt“ ist ein Roman des französischen Autors Jules Verne. Der Roman wurde erstmals am 30. Januar 1873 unter dem französischen Titel „Le Tour du monde en quatre-vingts jours“ von dem Verleger Pierre-Jules Hetzel veröffentlicht. Die erste deutschsprachige Ausgabe erschien im selben Jahr im Verlag der Gebrüder Légrády in Pest unter dem Titel „Reise um die Erde in 80 Tagen“.

Einband der französischen Originalausgabe von 1873. "Le Tour du monde en quatre-vingts jours" von Jules Vernes.

Einband der französischen Originalausgabe von 1873. „Le Tour du monde en quatre-vingts jours“ von Jules Vernes.

Moving Munich oder Ein Hoch auf die Bahn!

Das Schnellbahnnetz von München. Einfach, plausibel und ausgereift.

Das Schnellbahnnetz von München. Einfach, plausibel und ausgereift.

Am Sonntag Vormittag bin ich beruflich nach München gefahren.

Vorbereitung zur Messe „LASER World of PHOTONICS“. (Mehr dazu hier.)

Die Rückreise habe ich mit der Münchner U-Bahn und dem ICE angetreten. Ich muss immer wieder sagen:
„So soll ein U-Bahn Netz sein“. Leicht unkompliziert, schnell, pünktlich.

Ich bin bekennender „Bahn-Idiot“, fahre lieber mit dem Auto. Aber so eine ICE Reise mit reserviertem Platz… unschlagbar.

Man kann über die Bahn behaupten was man will, aber die letzten ICE Fahrten waren bequem, leise, angenehm temperiert, mit W-LAN und fahrenden Snacks und Kaffee. Ich war sehr zufrieden und entspannt.

Als ich gestern Abend am Stuttgarter Bahnhof (S20 1/2) angekommen, nahm ich ein Taxi und stand 30 min im Stau…

Also noch mal für alle:

„EIN HOCH AUF DIE BAHN!“

 

Kopernikus Kolumne – Routine

Kopernikus der ErsteHallo, ich bin Kopernikus.

Mein heutiges Thema der Wahl:
Routine.

„Das erste Surrogat für Individualität ist die Anmaßung. Wird man länger mit ihr konfrontiert, wird es einem schnell klaustrophobisch unter den stereotypen Assoziationen und Gedankenverbindungen, den unverrückbaren Geschmacksurteilen. Die Reaktionen kommen dann im Affekt.“

Der schnelle Weg, der einfache Weg, die Abkürzung. Bequem.

Es ist einfach vorhandene Schubladen zu öffnen. Sie sind ja schon da und beschriftet. Das Regal in dem die Schubladen sitzen ist überschaubar. Ein System steckt dahinter, klar gegliedert. Die Menschen lieben Ordnung und Routine in all Ihren Fertigkeiten. Das ist Stressfrei. Bekannte Wege zu begehen kann man blind, man muss nicht suchen.

Routine ist bequem.

So ist es auch mit den Meinungen der Menschen. Sie werden im Laufe der Zeit zu einem Gefühl dem man blind vertraut. Gut – Böse, Schwarz – Weiß. Dazwischen ein paar Schattierungen, aber alles tendiert eindeutig in die eine oder die andere Richtung.

Stereotyp. Leer.

Der Inhalt dieser Meinungen wurde geprägt. Wann? Wer weiß das schon. Vergessen. Das Vorturteil ist geboren.

Ich bin ein Individualist. Ich denke und hinterfrage alles. Das macht mich glücklich. Die Quittung der Routinierten ist das Unvermögen zu verstehen, dass die Welt auch anders sein kann. Deren Rechtfertigung der Schublade nimmt seinen Lauf. Meine Reaktionen kommen dann im Affekt.

Beschriftet Schubladen neu. Baut neue Schubladen. Stellt das Regal auf den Kopf. Es ist anstrengend fantastisch.

 

Euer Kopernikus

Die Hochzeitsband bekommt eine neue Website!

Die AlleyCats haben seit heute eine neue Website.

Responsive Design, Off-Canvas Navigation und Retina Display Support.

Die neue Website der AlleyCats – Responsive Design, Retina-Display Unterstützung und Off-Canvas Navigation bei Smartphones

Die neue Website der AlleyCats – Responsive Design, Retina-Display Unterstützung und Off-Canvas Navigation bei Smartphones

Hier geht’s zur Website: http://www.alleycats-music.de

Ich freu mich schon auf den musikalische Untermalung!

Responsive, Retina und Off-Canvas Navigation: WordPress at it's Best.

Responsive, Retina und Off-Canvas Navigation: WordPress at it’s Best.